Aktivismus - Wahn oder Sinn?

  • Also Proteste gegen die Menschen und die Veranstaltung, die sich einen Kopf machen, wie der Krieg in der Ukraine zu Ende gehen kann oder zu Ende gebracht werden kann, und was zu tun ist, damit er nicht ausweitet und auf die Region begrenzt bleiben kann.


    Aber nicht gegen den Krieg und die Partei, die ihn begonnen hat und die Parteien, die ihn führen.


    Da bin ich aber froh, dass ich das nicht verstehen muss.

    tachy-/bradykard

  • Also Proteste gegen die Menschen und die Veranstaltung, die sich einen Kopf machen, wie der Krieg in der Ukraine zu Ende gehen kann oder zu Ende gebracht werden kann, und was zu tun ist, damit er nicht ausweitet und auf die Region begrenzt bleiben kann.


    Aber nicht gegen den Krieg und die Partei, die ihn begonnen hat und die Parteien, die ihn führen.


    Da bin ich aber froh, dass ich das nicht verstehen muss.

    Das Programm steht in dem Link von mir.

    Zumindest hoffe ich, dass eine Gewerkschaft als Initiator nicht so einfach in den Eintopf der "Bekloppten, Putinfreunde und Pro-Aggressoren" untergerührt werden kann.

    Die Grundlage ist die Basis von ALLEM.

  • Danke, das mit der Münchner Sicherheitskonferenz ist irgendwie komplett an mir vorbei gegangen.

    Wie konnte das nur geschehen? Wo die Konferenz doch in aller Munde ist. :thinking_face:

    Stell dir vor, du bist so gegen Krieg, dass du dich vor allem dafür einsetzt, dass derjenige gewinnt, der ihn begonnen hat.

  • Das Programm steht in dem Link von mir.

    Zumindest hoffe ich, dass eine Gewerkschaft als Initiator nicht so einfach in den Eintopf der "Bekloppten, Putinfreunde und Pro-Aggressoren" untergerührt werden kann.

    Die wollen für Abrüstung protestieren.


    Ich bin für Aufrüstung, knackig. Abrüstung hilft nur den Russen, ihr werdet das schon noch lernen.

    Oder ist das gar ein verkacktes pädagogisches Konzept? :rolling_on_the_floor_laughing:

    tachy-/bradykard

  • Sie liegen ganz grundlegend falsch! Und ob sie es wollen oder nicht, so spielt ihr Verhalten dem Aggressor in die Hände, aus Putins Sicht spielen sie seine nützlichen Idioten. Wenn ein Verband der Bildungsgewerkschaft GEW meint, der Sozialistische-Deutsche-Arbeiter-Jugend, das ist die streng marxistisch-leninistische Jugendorganisation der DKP und für den Verfassungsschutz ein Verdachtsfall des Linksextremismus und Sevim Dagdelen sowie Jacqueline Andres eine Plattform bieten zu müssen, so empfinde ich das bereits mehr als fragwürdig. Als übles Spiel erscheint mir jedoch der Umstand, dass sie die zwei Zusatzthemen Klimawandel und Gendergerechtigkeit als Lockmittel oder Deckmäntelchen benutzen.

  • Na, mal sehen! Bei YT scheint es im Moment noch keine Live-Bilder zur Demo zu geben.

    Die Dagdelen ist ja immerhin MdB (ja, die AfD leider auch).


    Als übles Spiel erscheint mir jedoch der Umstand, dass sie die zwei Zusatzthemen Klimawandel und Gendergerechtigkeit als Lockmittel oder Deckmäntelchen benutzen.

    Von welcher Motivation dürfen / müssen wir da ausgehen? Wieder nur russische Propaganda und Co-Finanzierung?

    Die Grundlage ist die Basis von ALLEM.

  • Die Dagdelen ist ja immerhin MdB (ja, die AfD leider auch).

    Ist sie dann was Besseres? Sakrosankt? Eine MdB, die falsche Ziele verfolgt liegt genau so daneben, wie ich oder du, wenn wir falsch denken.


    Motivation? Russische Propaganda? Nein.

    Einfach Gedankenlosigkeit. Jemand hört Abrüstung, eigentlich was Gutes, was aber Deutschland zum Nachteil gereicht.

    Überhaupt wieso Abrüstung? Deutschland hat doch eh keine nennenswerten Waffen- und Munitionsbestände.

  • Also Proteste gegen die Menschen und die Veranstaltung, die sich einen Kopf machen, wie der Krieg in der Ukraine zu Ende gehen kann oder zu Ende gebracht werden kann, und was zu tun ist, damit er nicht ausweitet und auf die Region begrenzt bleiben kann.


    Aber nicht gegen den Krieg und die Partei, die ihn begonnen hat und die Parteien, die ihn führen.


    Da bin ich aber froh, dass ich das nicht verstehen muss.

    Das sind die gleichen Leute, die nach Verhandlungen schreien. Es gibt aber nun mal nicht viele internationale Formate neben der UN-Vollversammlung, wo Europa, die USA und China mit in einem Boot sitzen. Die Sicherheitskonferenz gehört dazu. Man redet, und reden hilft immer. Warum man da protestiert, wird mir auch ein Rätsel bleiben.


    Wer den Stream nebenbei mitlaufen lassen möchte:


    Münchner Sicherheitskonferenz
    Die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) ist das weltweit führende Forum für Debatten zu den drängendsten internationalen Sicherheitsrisiken.
    securityconference.org


    Um 15:15 ist heute die Ukraine Thema, allerdings nur als westliches Podium.


    17:30 könnte auch interessant werden, da geht es um die Pazifik-Region.


    Wem um 22:00 Uhr langweilig ist, der könnte sich die Diskussion mit Kasparov und Khodorkovsky über mögliche demokratische Modelle für Russland anschauen. Ich gehe aber auch davon aus, dass Aufzeichnungen zur Verfügung stehen werden.

  • Ein Highlight, als Baerbock gefragt wurde, ob es für die Ukraine eine Chance auf Sicherheit gebe, solange Putin regiert.


    Baerbock: "If he doesn't change by 360 degress - no."


    Also Putin, bitte einmal im Kreis drehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!