Aktivismus - Wahn oder Sinn?

  • Die Informationen der Polizei sind diesbezüglich ja auch sehr vage. "Im Umfeld der Polizeidirektion Leipzig" heißt jetzt genau was?

    Ich verstehe es als das räumliche Umfeld. Es ist ja nicht das erste Mal das vor dieser Polizeidirektion irgendetwas passiert. Farbattacken kommen da regelmäßig vor.

    Das halte ich für kaum vorstellbar, dass die Autos direkt an der Dienststelle manipuliert wurden. Also wer das Gelände der Polizeidirektion Leipzig betritt, sollte ausreichend von Kameras erfasst werden.

    Na die werden wohl kaum 5 Meter vor dem Hauseingang geparkt haben. In Leipzig gibt es kaum Parkplätze.

    Autos manipulieren ist eigentlich voll die linksextreme Sprache.

  • Soviel zur Kompetenz der Anstaltsärztin.

    External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Die gelösten Radmuttern. Hm, da war doch was?

    Ach ja.

    Anton Friesen ist AfD-Politiker im Bundestag, Vorsitzender der „Jungen Alternativen“ in Thüringen und hat sein Wahlkreisbüro in Suhl. Am 24. Mai 2018 fand in Zella-Mehlis ein sogenannter „Bürgerdialog“ der AfD mit Friesen statt. Im Nachgang war der Aufschrei des Bundestagsabgeordneten und der AfD groß.

    Laut ihrem Bericht habe es einen feigen Mordanschlag auf Friesen und seine Mitarbeiter gegegeben, wobei „Linksextreme“ alle Radmuttern an seinem Auto gelöst hätten. Mit einem dramatischen Bild hatte Friesen diese vermeintliche Skandalmeldung in den sozialen Medien verbreitet. Die Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen. Nun, fast einen Monat später, stellte sich bei den Ermittlungen heraus, dass Friesen sich für sein Fahrzeug ganz einfach falsche Ersatzteile besorgt hatte, was zu einer Lockerung der Radmuttern führte. Im MDR-Bericht heißt es dazu: „Fest aber steht laut Staatsanwalt Jochen Grundler: ‚Die technische Fahrzeuguntersuchung eines von uns beauftragten Gutachters ergab, dass die am Fahrzeug verbaute Rad-/Reifenkombination nicht dem Originalzustand des Fahrzeuges entsprach. Dieser Umstand könnte das selbständige Lösen der Radbolzen begünstigt haben und aus technischer Sicht auch hierfür ursächlich gewesen sein.‘ Grundler sprach in diesem Zusammenhang von Billigfelgen. Es seien definitiv keine Originalteile gewesen.“

    Friesen selbst ist es nicht einmal jetzt, nachdem seine eigene Dummheit für den „Mordanschlag“ überführt wurde, zu

    schade, weitere Zweifel am Gutachten der Staatsanwaltschaft zu äußern.

    Einmal mehr hat sich gezeigt, dass die AfD gezielt falsche Nachrichten und Lügen verbreitet um ihren politischen Gegnern Straftaten anzuhängen. Nur dieses Mal konnte die dreiste Lüge überführt werden.

    Trotzdem übernimmt die Presse nun wieder alles, ohne abzuwarten, was dabei herauskommt.

  • Aber "Autos manipulieren", wieso ordnet man das links zu? Das könnten Rechte genau so sagen wie eifersüchtige Ehemänner.

    Na weil Linke in der Vergangenheit schon das eine oder andere Auto kaputt gemacht oder in Brand gelegt haben. Eifersüchtige Ehemann rasten eher anderweitig aus. Und Rechte legen lieber Flüchtlingsunterkünfte in Brand. Warum sollte jetzt ein eifersüchtiger Ehemann mehrere Autos manipulieren? Siehe oben, es geht nicht nur um ein Auto!


    Hier ein Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit:

    Leipzig: Linksextreme Klimaschützer machen 100 SUVs platt
    Seit Monaten werden nachts in der Stadt immer wieder hochpreisige SUVs fahrunfähig gemacht
    www.bild.de


    Quote

    Seit Monaten werden nachts in der Stadt immer wieder hochpreisige SUVs fahrunfähig gemacht, indem die Luft aus den Reifen gelassen wird. Jetzt sind sich die Ermittler offenbar sicher: Die Täter kommen aus dem linksradikalen Spektrum!

    Wer jetzt wieder denkt die Linken werden zu Unrecht beschuldigt.

    Hier:

    Quote

    „Auch ein im Internet veröffentlichtes Bekennerschreiben fließt in die Ermittlung mit ein.“

  • „Fest aber steht laut Staatsanwalt Jochen Grundler: ‚Die technische Fahrzeuguntersuchung eines von uns beauftragten Gutachters ergab, dass die am Fahrzeug verbaute Rad-/Reifenkombination nicht dem Originalzustand des Fahrzeuges entsprach. Dieser Umstand könnte das selbständige Lösen der Radbolzen begünstigt haben und aus technischer Sicht auch hierfür ursächlich gewesen sein.‘ Grundler sprach in diesem Zusammenhang von Billigfelgen. Es seien definitiv keine Originalteile gewesen.“

    Sowas ist einem näheren Verwandten von mir auch mal passiert. Der hat auch Alufelgen montiert mit den Radmuttern für Stahlfelgen. Da hat ihn mitten in der nächsten Stadt hier ein Hinterrad überholt und er strandete an einer Verkehrsinsel.

  • Crazyleni , hast du eigentlich eine Datenbank mit Stichwortsuche zu jedem Thema, um politische Gegner und Staatsversagen ad hoc zitierfähig anprangern zu können? :grinning_face:

    Ja. In der Tat. Und wozu hat man MitarbeiterInnen. Gut bezahlte, keine Sorge.

    Bestimmt. Dafür seid ihr Linksextremen ja auch bekannt, viel und hart zu arbeiten..

    Oh, nun gehts bei Dir ja in jedem Faden rund, Ich glaub, neuen Nick brauchst Du Dir nicht mehr zulegen. :grinning_face:

  • Crazyleni , hast du eigentlich eine Datenbank mit Stichwortsuche zu jedem Thema, um politische Gegner und Staatsversagen ad hoc zitierfähig anprangern zu können? :grinning_face:

    Ja. In der Tat. Und wozu hat man MitarbeiterInnen. Gut bezahlte, keine Sorge.

    Wie die "Giftschubladen" bei den politischen Parteien. "Ich brauche mal gerade Dreck gegen xy" :face_with_tears_of_joy:


    Ich wäre wirklich neugierig, mal bei einem Bier mehr über deinen Alltag zu erfahren. Nebensächliches wie Namen und gemeinsame Selfies können wir ja weglassen. :winking_face:

  • Ich wundere mich immer, wie kühn hier Klimaschützer und Linke synonym verwendet werden. Das kann so sein, muss aber nicht.

    Ich kenne jede Menge Klimaschützer, die eher konservativ drauf sind, Arnold Schwarzenegger z.B.

    Und Gott sei Dank möchte man sagen, sonst wäre ja Klimaschutz ein Anliegen von Minderheiten.

  • Ich wundere mich immer, wie kühn hier Klimaschützer und Linke synonym verwendet werden. Das kann so sein, muss aber nicht.

    Ich kenne jede Menge Klimaschützer, die eher konservativ drauf sind, Arnold Schwarzenegger z.B.

    Und Gott sei Dank möchte man sagen, sonst wäre ja Klimaschutz ein Anliegen von Minderheiten.

    Ja, und genauso gibt's Linke, für die Klima- und Naturschutz nicht so wirklich wichtig sind. Zum Beispiel Sahra Wagenknecht und ihren Anhang würde ich zu dieser Gruppe zählen, genauso wie DDR-nostalgische Mitglieder altlinker Splitterparteien wie der DKP.

    Liegt wohl daran, daß diese Themen bei den marxistischen Theoretikern des früheren 20. und des 19. Jahrhunderts noch nicht vorkamen. :winking_face:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!