Küchengeflüster

  • da gibts ein paar Tipps zum Lagern von Brot, interessant, weil er da auch unterscheidet, wie man was lagert.

    Nun ja, manches mache ich genau, wie es dort steht, anderes nicht. Ich tue mich oft schwer bei solchen "richtig" oder "falsch" Ratschlägen von "Experten". Vielmehr finde ich, wenn jemand eine Methode gefunden hat, die ihm gefällt, dann ist das genau die richtige für ihn und nicht die, die der Experte vorschlägt. Unser Brot wird in der Plastiktüte gelagert, in der es auch eingefroren war, bzw. in der es beim Bäcker verpackt wurde. Zusätzlich liegt es dann noch in einem Brotkasten aus Plastik, was in dem Fall aber nur noch dem Sichtschutz dient, damit das Brot nicht so offen herumliegt. Die Brotkruste ist auch nach drei Tagen noch ok und nicht, wie der Experte meint, irgendwie zäh. Ich werde bis ans Ende meiner Tage bei meiner Lagermethode bleiben, mir keinen Leinenbeutel oder Römertopf oder sonstwas anschaffen. Und alle anderen, die ihre eigene bevorzugte Methode gefunden haben, sollen das ebenfalls gerne so weitermachen.

    Stell dir vor, du bist so gegen Krieg, dass du dich vor allem dafür einsetzt, dass derjenige gewinnt, der ihn begonnen hat.

  • Kleben bzw. frieren so viele Scheiben

    nicht zusammen, so dass man einzelne schlecht entnehmen kann?

    Oder esst ihr alle 10 an einem Tag?

    Einen Teil vom (selbergebackenen) Toastbrot friere ich auch manchesmal ein, in Scheiben geschnitten. Kommt in eine Art Zipp-Plastiksäckchen.

    Klebt ein bisschen zusammen.

    Beim Rausnehmen teile ich es mit einem (nicht spitzen) Besteckmesser auf, klappt tadellos. Was benötigt wird, kommt in den Toaster, der Rest wird gleich wieder im Kühlschrank gelagert.

    Ein bisschen habe ich meistens eingefroren, mir ist aber das Nichteingefrorene lieber.

  • der Rest wird gleich wieder im Kühlschrank gelagert.

    Brot sollte man nicht im Kühlschrank lagern, habe ich schon oft gelesen. Das macht das Brot hart.


    Außerdem ist dort gar kein Platz. Da müssen doch die 10 Paletten Dosenbier rein. :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:

    Stell dir vor, du bist so gegen Krieg, dass du dich vor allem dafür einsetzt, dass derjenige gewinnt, der ihn begonnen hat.

  • der Rest wird gleich wieder im Kühlschrank gelagert.

    Brot sollte man nicht im Kühlschrank lagern, habe ich schon oft gelesen. Das macht das Brot hart.


    Außerdem ist dort gar kein Platz. Da müssen doch die 10 Paletten Dosenbier rein. :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:

    meinte eigentlich Tiefkühler........

    stimmt, im Kühlschrank ist bei mir auch immer Platzmangel.

    Vielleicht deshalb.......

    :winking_face:

  • Grad festgestellt, Kürbis sollte man nicht aufwärmen.

    Die Reispfanne mit Kürbis war sehr lecker, aufgewärmt total lasch.

    Hab das auch schon mal vor längerer Zeit festgestellt, gebackener Kürbis (wie Schnitzel), mjam.

    Am Nachmittag dann kalt gegessen, bäh.

  • Nachtrag, Kürbiscremesuppe aufwärmen ist aber unproblematisch. Dürfte an der Konsistenz der Kürbisstücke liegen.

    Das wollte ich grad meinen. Kürbiscremesuppe ist quasi das einzige, das ich aus Kürbis mache, und da wir die niemals auf einen Schlag aufessen können, wird die immer für eine zweite Portion aufgewärmt und schmeckt dann genau wie frisch.



    Am Nachmittag dann kalt gegessen, bäh.

    Nun ja, vieles schmeckt kalt bäh. Zum Beispiel esse ich auch keine kalte Pizza, wohingegen andere das total lecker finden.

    Stell dir vor, du bist so gegen Krieg, dass du dich vor allem dafür einsetzt, dass derjenige gewinnt, der ihn begonnen hat.

  • Herdplatte auf höchster Stufe aufheizen, Pfanne drauf, Pizze rein, Deckel drauf,

    Herd ausschalten und nach kurzer Zeit genießen.

    Mikrowelle sorgt nur dafür, dass die Pizza zäh wie Kaugummi wird.

    Emma Piel🤱 saß am Nil 🏞️, aß Eis am Stiel 🍭, da kam das Krokodil 🐊, fraß Emma Piel🤱.

  • Herdplatte auf höchster Stufe aufheizen, Pfanne drauf, Pizze rein, Deckel drauf,

    Herd ausschalten und nach kurzer Zeit genießen.

    Aber der Herd braucht doch dann irre viel Strom! Und wir sollen doch Strom sparen. :flucht:

    Wir möchten hier keine Küchenreiben-Apostel 😁😁😁🤣🤣🤣🤣


    Ich mache Pizza nie nochmal warm... ich würde wahrscheinlich den Ofen nochmal an schmeißen 😁

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!