Deutschland-Ticket - Durchbruch für den Nahverkehr oder teure Luftnummer?

  • Sind da dann bei euch im Abo auch die Fernzüge mit inbegriffen? Oder wie hier beim Deutschlandticket nur die Regionalzüge?

    Die sind allerdings dabei. In dem Punkt kann man die Preise schon nicht zu 100% vergleichen. Aber der Abo-Preis ist um Welten höher.

  • Ich muss sagen, dass ich ganz oft daran denke, was für eine tolle Sache das Deutschland-Ticket ist. Kostet nur 50 Cent mehr als mein bisheriges Jobticket, und ich kann einfach so, ohne etwas bezahlen zu müssen, z.B. zu meinen Eltern fahren. Kostenpunkt wären sonst 90 Euro mit Regionalzügen hin und zurück. Und dass man auch den Stadtverkehr am Ziel damit nutzen kann. Ich muss echt sagen, dass alleine durch die Existenz des Deutschland-Tickets ganz viele Preiserhöhungen der letzten beiden Jahre bei mir nicht so ins Gewicht fallen, einfach, weil ich dadurch schon so viel spare.


    Das Thema „Kosten fürs Auto“ existiert bei mir ja nicht.

  • Sind da dann bei euch im Abo auch die Fernzüge mit inbegriffen? Oder wie hier beim Deutschlandticket nur die Regionalzüge?

    Die sind allerdings dabei. In dem Punkt kann man die Preise schon nicht zu 100% vergleichen. Aber der Abo-Preis ist um Welten höher.

    Dann ist das, was Ihr habt, am ehesten mit der BahnCard 100 vergleichbar. Die kostet auch erheblich mehr… Hätte ich gerne, lohnt sich für mich aber nicht.


    BahnCard 100, 2. Klasse: unbegrenzt reisen und profitieren
    Mit der BahnCard 100 profitieren Sie von exklusiven Vorteilen und reisen bundesweit unbegrenzt.
    www.bahn.de

  • Sind da dann bei euch im Abo auch die Fernzüge mit inbegriffen? Oder wie hier beim Deutschlandticket nur die Regionalzüge?

    Die sind allerdings dabei. In dem Punkt kann man die Preise schon nicht zu 100% vergleichen. Aber der Abo-Preis ist um Welten höher.

    Das ist dann bei uns die BahnCard 100 - die kostet auch hier viel mehr. (2. Klasse wohl 4550 Euro pro Jahr)


    BahnCard 100: 12 Monate ticketlos reisen
    Zu jeder Zeit ganz nach Wunsch reisen, in fast allen Zügen der Deutschen Bahn und in den City-Gebieten vieler Städte.
    www.bahn.de


    Aber ich finde es echt sinnvoll, ein Ticket nur für Regionalverkehr zu haben - so kann sich eben jeder leisten - auch wenn es mit langsameren Zügen nicht so schnell geht.


    DasDeutschlandticket ist eben nicht so eine Luxusgeschichte.

    Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Lebe also heute!


    Pythagoras von Samos

  • Angeblich kann man das Deutschlandticket doch sofort zum Ende des ersten Monats kündigen, oder?

    Hier (über regionalen Öpnv-Anbieter erworben) ging das erst zum Ende des zweiten Monats. Und ich habe direkt nach Kauf gekündigt (vor Beginn des Tickets quasi).

  • Angeblich kann man das Deutschlandticket doch sofort zum Ende des ersten Monats kündigen, oder?

    Hier (über regionalen Öpnv-Anbieter erworben) ging das erst zum Ende des zweiten Monats. Und ich habe direkt nach Kauf gekündigt (vor Beginn des Tickets quasi).

    Hier geht es online immer zum nächsten Monat.

    Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Lebe also heute!


    Pythagoras von Samos

    • New

    Angeblich kann man das Deutschlandticket doch sofort zum Ende des ersten Monats kündigen, oder?

    Hier (über regionalen Öpnv-Anbieter erworben) ging das erst zum Ende des zweiten Monats. Und ich habe direkt nach Kauf gekündigt (vor Beginn des Tickets quasi).

    Hier geht es online immer zum nächsten Monat.

    Ich habe diese Variante und da kann man theoretisch (ausprobiert habe ich es noch nicht...) bis zum vorletzten Tag der Gültigkeit kündigen...

    • New

    Mein nächstes kauf ich definitiv woanders!

    Ich musste ein bisschen rumsuchen, weil mein uralt Smartphone mit den meisten Apps nicht mehr funktioniert - hier funktioniert die App zwar auch (trotz erfolgreicher Installation) nicht richtig, aber durch die Online-Variante kann man sich einen Screenshot auf das Smarty ziehen, der problemlos bei den Kontrollen akzeptiert wird.

  • darum beneide ich euch trotzdem. Lange Strecken fahre ich eh selten, ein preiswertes Abo für S-Bahn, dazu Öffi in der Region würde meine täglichen Transportbedürfnisse abdecken.

  • Ja, das verstehe ich. Das war mal wirklich eine gute Idee.


    Gerade dadurch dass die Fernzüge ausgeschlossen sind kann es ja erschwinglich bleiben. Und es gibt wirklich viele die täglich per Regionalbahn pendeln und dann noch den ÖPNV in zwei verschiedenen Städten fast täglich nutzen. Das ging so sehr ins Geld dass alleine deshalb ein Auto oft doch wieder günstiger war. Oder sogar der Job dann doch aufgegeben wurde.


    Das ist jetzt nicht mehr unbedingt so. Und wie gesagt: die vielen Leute, die sehr wenig haben aber sich jetzt dennoch mal Verwandten- und Freundebesuche in anderen Städten leisten können. Alleine das schon wäre es wert.

    Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Lebe also heute!


    Pythagoras von Samos

  • Das Deutschlandticket ist fast 20 € günstiger als das Jobticket für Tarifzone A meiner Stadt. Und das Jobticket ist, abgesehen von Schüler- und Seniorenrabatten, schon das günstigste Abo für den ÖPNV hier.


    Ich lebe auch an der Grenze zur Nachbarstadt und gehe auch dort zu Ärzten, Einkaufen usw. weil es teilweise näher ist als Dinge in meiner eigenen Stadt. Dafür bräuchte ich dann aber ein Ticket der Preisstufe B, was fast 90 € im Monat sind.


    Mit Deutschlandticket kann ich sowohl in meiner als auch in der Nachbarstadt hin und her fahren, wie ich lustig bin und spare noch einiges Geld im Vergleich zum normalen Ticket. Ich hätte mir z.B. niemals das 90€-Monatsticket für die Nachbarstadt geholt und bin dann stattdessen mit dem Auto hingefahren.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!