Posts from tiramisu01 in thread „Unwichtige Fragen, leicht zu beantworten“

    Ja, leider auch nicht das was ich brauche.. bei weiterer Suche hab ich von der Bank eine beispielrechnung gefunden, aber die beinhaltet Faktoren für die Berechnung. Wäre jetzt nicht so schlimm, wenn klar wäre, wie mit dem kniestock umgegangen wird. Der ist bei uns mit 165 recht hoch mit einem recht steilen Dach rechne ich das Geschoss aber als DG wird nur die Hälfte davon eingerechnet, was den Bewertungswert der Immobilie deutlich senkt.

    Ich kann den umbauten Raum mathematisch korrekt berechnen und der bruttorauminhalt ist auch berechnet, aber der umbaute Raum macht mich da jetzt echt fertig 🙈😅.

    Das geht leider einfach nicht. Die Torte muss zwischen stapeln und Deko etc kühlen.


    Ich hab es für die Probe jetzt so gemacht:


    Gestern Tortenböden gebacken, um 21 Uhr Orangen und vanillepudding gekocht und über Nacht in der Küche abkühlen lassen, Butter kam dann auch gegen 22 Uhr raus. Heut früh um 7:30 Buttercreme angerührt. Jetzt ist sie geschichtet im Kühlschrank und in ca 30 min streich ich sie dünn ein.. dann wieder Kühlschrank und dann nochmal richtig einstreichen und ggf Deko. Morgen werden die Probestücke verteilt.

    Vielleicht kennt sich ja jemand aus oder hat da einen Tipp:


    Ich backe gerade nochmal final eine Probetorte mit deutscher Buttercreme. Den Pudding koche ich aus Stärke, Vanille, Ei und Milch.

    Der zeitliche Ablauf wäre eigentlich so:


    Tag 1:

    Böden und Pudding kochen. Pudding kalt stellen


    Tag 2: früh Butter und Pudding aus Kühlschrank raus, wenn alles Zimmertemperatur hat-> Buttercreme anrühren, Torte zusammenbauen und kühlen bis zum Verzehr


    Tag 3: futtern


    Ich frage mich, ob das so unbedenklich mit dem Pudding ist, weil er wird gekocht, kühlt runter, wird wieder auf Zimmertemperatur gebracht, kühlt wieder runter und wenn die Torte nicht aufgegessen wird, wird sie sicherlich wieder gekühlt und später gegessen.


    So richtig happy bin ich da nicht mit dem warm-kalt-warm-kalt etc

    Mein Mann hat heute aus Brühe und creme fraiche eine Sauce zur Lende gemacht. Die Sauce schmeckt mega sauer, wie Essig. Das Fleisch war ok, die Creme fraiche pur war schon ein wenig saurer, als ich es in Erinnerung habe aber gut.. blöderweise haben die Kinder vor uns angefangen zu essen und das Fleisch mit Sauce aufgegessen, bevor wir probiert hatten.

    Mein Mann meinte, er hätte vielleicht zu viel von der Creme fraiche reingegeben.. aber ist das dann in einer Sauce wirklich so extrem sauer?

    Ich mache solche Saucen nie.

    Ahh ja, gut. Ich fand das nämlich jetzt auch übertrieben und wir sind morgen zu einer Feier eingeladen. Spiegelung ist am Donnerstag und ich habe echt keinen Bock drauf da jetzt ein Fass aufzumachen wegen dem Essen, wenn es nicht nötig ist. Auf der Liste steht so ziemlich alles.. Salat, Rohkost, Obst mit Kernen, Äpfel, Birnen, Müsli, Hülsenfrüchte, Salat etc etc etc etc. ich finde, dass sie das beim Termin ausmachen ruhig schon sagen können. So war ich am Do zu Vorbesprechung da und dann hieß es: ach ja, ab jetzt dies und jenes und co nicht essen. Aber meine ganze Küche ist voll von den „unerwünschten“ Lebensmitteln. Und ich hätte die Spiegelung sicher nicht in die Woche gelegt, wenn ich gewusst hätte, wie lange vorher sie schon was vorbereiten wollen, denn ich wusste ja, dass es eine Feier geben wird.

    Ich war bei einem badplaner, also quasi ein Großhändler wie Elements, Richter und frenzel und was es da nicht alles gibt. Unseren möglichen Installateur fürs Bad lernen wir nächste Woche kennen, aber wir brauchten schon mal eine Summe, um für die Bank eine Aufstellung zu machen (kein GU bei uns). Einzelpreise rücken sie ja nicht raus, aber eine Gesamtsumme nach UVP nur für die Artikel, also noch keine Arbeitszeit etc.

    Einer meiner Kunden war mal ein großer Elektroeinzelhandel und UVP hat man für fast gar nichts bezahlt.. das war bei uns im Team immer so der Running Gag, dass das ohnehin nur fantasiepreise sind. Aber wie ist das an der Stelle beim Bad? Haben Installateure bei einem Großhändler dann andere Konditionen?

    Wir wurden wegen unseres Bauantrages zum Bauamt gebeten. Nun ist es so, dass unsere künftigen Nachbarn ähnliches durch haben und dort wegen Par. 34 gemeckert wurde. Es spielte vor allem eine Rolle was die „nähere Umgebung“ ist. Bei entsprechenden Rechtsurteilen kommt oft das Wort „Straßengeviert“ vor. Ich finde nur keine Definition, was denn ein „Straßengeviert“ sein soll. Jemand eine Idee, was das ist oder wo man sowas nachlesen kann 🙈

    Bei uns hat jedes Schlafzimmer sein eigenes Bad mit jeweils einem Doppelwaschtisch. Ich habe noch nie ein Bad gesehen, das zu einem Schlafzimmer gehört, in dem ein Bett für zwei steht, das nur ein Waschbecken hat.

    Naaa bitte.. in Thailand hatten wir pro Schlafzimmer ein Bad + eins im Flur + eine kleine Wohnung, die zu unserer Wohnung gehörte für unser Hausmädchen, nen Pool und eine Sauna unten für die Bewohner im Haus, eine Rezeption und nem Fahrer…


    Das ist nicht zu vergleichen.

    Ich denke auch. Vielleicht wäre noch ein Kompromiss so ein großes mit 1,3m und 2 Armaturen mit einem Abfluss.

    Platz haben wir dafür ausreichend. Ich wollte nie ein großes Bad, aber durch den unteren Grundriss und 4 Schlafzimmern im OG (und dem dadurch 5 Türen, die man braucht) etc ergibt sich ein Bad von 15 qm. Vielleicht wird das auch mein Turnraum.. da kann man dann schnell in die Dusche hüpfen oder ein Gästebett für Magen-Darm hinstellen 🙈